Der Zwangsnikolaus

Zum Nikolaus-Tag

Ossiblock

Ich bin Klaus, 58 Jahre alt und friere mir gerade den Arsch ab. Ich bin jetzt seit 3 Jahren arbeitslos. Hab nicht gedacht, daß das mir passieren wird. Nun stehe ich hier auf dem bescheuerten Weihnachtsmarkt mit Bart, Sack und Mantel. Soll Nikolaus spielen und Kinder beschenken.

Vor zwei Wochen mußte ich zum Arbeitsamt. Die verdonnerten mich zum Nikolaus. Immerhin bekomme ich 100 Euro für diesen Monat. Ablehnen durfte ich nicht. Sonst kürzen sie mir alles. Und mit den paar Kröten kommste kaum über die Runden.

Mittlerweile kenne ich Jutta aus dem Spreewald. Da vorne links ist ihr Stand. Ich kann mich da aufwärmen und kostenlos Glühwein trinken. Jutta ist in Ordnung. Hatte auch kein einfaches Leben.

Und gleich daneben steht Kurt aus dem Erzgebirge. Verkauft seine Schnitzereien. Oder das, was man dafür hält. Höchstwahrscheinlich kommt allet aus China. Aber Kurt hat immer einen guten Kräuterschnaps da.

Ich darf aber…

Ursprünglichen Post anzeigen 261 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s