Streikbrecher – Arbeiterverräter …..

Der Streik als eine Form des Klassenkampfes

Sascha's Welt

Die Lufthansa-Piloten streiken. Wie zuvor schon die Lokführer. Und die Reisenden müssen darunter leiden – so hetzen die Medien. Warum eigentlich gibt es Streiks? Zuwenig Geld, ungerechte Entlohnung, gekürzer Vorruhestand? Man könnte sich doch friedlich einigen, am Tisch miteinander darüber reden, oder etwa nicht? Schön wär’s! Man muß schon sehr naiv und blauäugig sein, wenn glaubt, daß dies so einfach möglich sei. Vielleicht hat es sich ja inzwischen auch herumgesprochen, daß wir im Kapitalismus leben, wo die private Aneignung der Ergebnisse der Arbeit anderer zum Grundgeschäft gehört. Und daß sich da zwei Klassen gegenüberstehen: Kapitalisten und Arbeiter, die Produktionsmittel-Besitzer und die Klasse der Ausgebeuteten.
Zwei Tendenzen
Jede Firma will  „Gewinne machen.“ Und da gehört die Ausbeutung der Arbeiter (und damit sind alle diejenigen gemeint, die ihre Arbeitskraft verkaufen müssen, um leben zu können) eben zum Geschäft. Und wenn der Profit eben nicht mehr ausreicht, dann steigen wieder mal die Preise, die Löhne…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.154 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s